88 mal schaut jeder aufs Handy

Vor kurzem habe ich eine Statistik gesehen, dass jeder Handybesitzer im Durchschnitt  88 mal am Tag auf sein Handy schaut. Das wäre allein betrachtet gar nicht mal so schlimm. Ist man an seinem Arbeitsplatz bedeutet jeder Blick aufs Handy eine Ablenkung von der eigentlichen Tätigkeit. Um das mal zu verdeutlichen habe ich eine kleine Beispielrechnung gemacht:

Nehmen wir mal an, dass wir täglich 8h Schlaf haben und gewöhnlich benutzen wir in dieser Zeit das Handy nicht. Verbleiben also 16h, in denen wir 88 mal aufs Handy schauen. Pro Stunde würden wir etwa 5,5 mal auf unser kleines digitales Gerät starren. Bei der Arbeit lenkt uns das Handy also etwa alle 11 min von unserer Arbeit ab bzw. stört uns in unserer Konzentration. Laut wissenschaftlicher Untersuchung benötigt der Mensch alleine schon 15min, um nach einer Störung wieder die volle Konzentration auf eine Tätigkeit zu erlangen. Wer nun mitgerechnet hat stellt fest, dass wir nach einer Störung in unserer konzentrierten Arbeit gar nicht mehr in die volle Konzentration zurückkehren können, weil vorher bereits wieder eine neue Störung (hier wieder durch das Handy) eintritt. Es sei dazugesagt, dass dieses Beispiel nach statistischen Werten einfach mal durchgerechnet ist und sicherlich nicht zu 100% die Realität wiederspiegelt. Dennoch veranschaulicht es ein bisschen welchen Einfluss so kleine digitale Helfer auf unsere Arbeit bzw. Konzentration haben können. Darunter leiden dann ggf. auch unsere Arbeitsleistung und deren Qualität. Einen Beitrag wie stark uns Emails ablenken und was man dagegen tun kann, habe ich hier (http://dicrewo.de/dicrewo-tree-start/dicrewo-tree-outlook-emails-blockweise-bearbeiten) bereits niedergeschrieben!

Also achtet ein bisschen auf eure Ablenkung am Arbeitsplatz…😄

 

Zurück