DiCreWo Tree Bürostuhl

Wer einen Büroarbeitsplatz hat und den ganzen Tag auf dem Bürostuhl vor dem PC sitzt, tut in erster Linie nichts Gutes für den Körper. Schnell schleicht sicht eine vermeintlich bequeme Sitzhaltung ein und man meint, dass alles soweit in bester Ordnung ist. Die Realität sieht leider anders aus, denn der menschliche Körper ist nicht für das dauerhafte Sitzen gebaut. Umso wichtiger, dass man eine für den Körper erträglicheren Art der Sitzhaltung einnimmt. Hierbei helfen heutzutage ergonomisch gestaltete Bürostühle, die einem die Arbeit am Schreibtisch zwar nicht abnehmen, aber vorbeugend für Beschwerden im Rücken und Nackenbereich wirken.

Wichtige Einstellungen auf die Sie beim Einrichten Ihres Bürostuhls achten sollten:

Sitzhöhe

Die Sitzhöhe sollte nur so hoch eingestellt sein, dass ein 90° Winkel zwischen Oberschenkel und Wade entsteht. Damit die Beine bei dieser Position aber nicht „einschlafen“, empfiehlt es sich den Winkel ein bisschen größer zu wählen. Somit wird der Druck auf die Durchblutung in der Leiste genommen.

Armlehnen

Die seitlichen Armlehnen sind nur so hoch einstellen, dass die Arme bei lockerer Haltung lediglich leicht im 90° Winkel auffliegen können. Der Abstand zwischen den Armlehnen, sofern dieser bei Ihrem Bürostuhl einstellbar ist, sollte etwa der Breite Ihrer Schulter entsprechen.

Rückenlehne

Die Rückenlehne sollte so eingestellt sein, dass die obere Kante der Rückenlehne etwa bis zur Höhe Ihrer Schultern reicht. Natürlich gibt es auch Bürostühle, bei denen die Rückenlehne wesentlich länger ist. Achten Sie in diesem Fall einfach darauf, dass die Oberkante dann nicht wesentlich über Ihren Kopf hinausragt. Weiterhin empfiehtl es sich die Rückenlehne nicht starr festzustellen, sondern eine leichte Kippbewegung nach hinten sollte möglich sein. Bei vielen Bürostühlen lässt sich diese Funktion einstellen.

Zurück