DiCreWo World 60 Minuten Methode

 

Die 60 Minuten Methode – klingt so als würde ich eine Stunde lang gewisse Regeln befolgen und am Ende sogar Erfolg verzeichnen!


Jeden Tag läuft ihr Tagesgeschäft etwa so oder so ähnlich ab: Telefonate hier, Besprechungen da, Kollegen am Platz die irgendetwas wollen und schon wieder klingelt das Telefon. Hinzu kommen die ganzen Emails die beantwortet werden müssen und wenn man meint nun endlich mal sein Projekt oder Thema voranzutreiben, heißt es Feierabend machen, denn die 10h Grenze ist erreicht. Gestresst und ohne Erfolgserlebnis kehren Sie nach Hause und morgen beginnt der Wahnsinn von vorne. Genau hier setzt die 60 Minuten Methode an und hilft Ihnen dabei wieder Herr der Lage zu werden.

Die 60-Minuten Methode ist einfach in der Anwendung

Im Grunde ist die 60 Minuten Methode relativ einfach zu verstehen und auch anzuwenden. Sie nehmen sich jeden Tag eine Stunde Zeit um an Ihren wichtigsten Projekten und Aufgaben zu arbeiten. Egal wie stressig der Tag sonst noch so ist, beantworten Sie in dieser Zeit keine Emails, führen keine Telefonate und lassen sich auch nicht durch Kollegen ablenken. Aus eigener Erfahrung heraus kann ich sagen, dass es leider nicht ausreicht, wenn man sich im Alltag einfach eine Stunde Zeit reserviert und dann an den vermutlich gerade wichtigsten Themen irgendwie arbeitet.


Folgende 3 Punkte sollte man zumindest vorher für sich schon geklärt haben:

Was ist mein Kerngeschäft, meine Hauptaufgabe bzw. für was bekomme ich mein Geld?
Machen Sie sich einfach klar was zu Ihrer Arbeit dazugehört und was dort die wichtigste Priorität hat.

Planen Sie mindestens einen Tag vorher die 60 Minuten fest in Ihrem Alltag ein!
Somit stellen Sie sicher, dass sie auf jeden Fall die 60 Minuten Zeit haben, denn spontan sich eine Stunde täglich dafür zu nehmen gelingt in der Praxis relativ selten. Kombinieren Sie Ihre Tagesplanung am besten mit der „60-40 Methode

Wann soll ich die 60 Minuten einplanen?
Ob sie die 60 Minuten früh morgens oder erst am Nachmittag einplanen hängt davon ab, wann sie am produktivsten Arbeiten können. Die Frage ist also sehr individuell zu beantworten und Sie wissen selbst am besten, wann Ihnen die Konzentration auf Ihre Aufgaben am einfachsten fällt. Kleiner Tipp: Wenn sie die 60 Minuten schon früh morgens einplanen und gut mit Ihren Themen vorangekommen sind, dann zieht sich das gute Gefühl, etwas geschafft zu haben, durch den ganzen Tag. Sehr zur Freude Ihrer Motivation!

 

Zurück