Große Daten wollen verwaltet werden – Grafisches UI bleibt auf der Strecke

In Zeiten der digitalen Transformation werden sehr viele Daten generiert um das Potential, welches in der Digitalisierung steckt, nutzbar zu machen. 

In den letzten Tagen hatte ich vermehrt mit großen Datenmengen zu tun – genauer gesagt mit der Aufbereitung der Daten für den Import in ein Datenmodell. Ziel soll sein, dass ich später meine Daten über eine grafische Oberfläche geordnet und übersichtlich darstellen kann. Ich muss zugeben, ich bin kein Datenspezialist und auch kein Datenbank-Guru, aber eines ist mir bewusst aufgefallen. Um große Datenmengen zu verwalten ist ein vernünftiges Datenmodell erforderlich. Doch für die Arbeit mit den Daten im Anschluss benötigt man auch ein intuitiv zu bedienendes grafisches Userinterface. Und genau da habe ich so meine Bedenken, denn diese grafischen und vor allem intuitiven Userinterfaces bleiben auf der Strecke. Man hat eher eine sehr starre und lieblos gestaltete Oberfläche und eine einfache Bedienung ist weit gefehlt. 

Wie ist es euch bisher damit ergangen? Ähnliche Erfahrungen? Würde mich über Kommentare freuen!

Gruß

Euer MARVIN