„Loslassen“ muss man lernen um Veränderungen zuzulassen

Vor kurzem habe ich im Internet einen Artikel über Feuerwehrleute gelesen, die in Ausübung ihres Berufs ums Leben gekommen sind! Voller Respekt für diese Menschen möchte ich kurz innehalten und an deren Familien denken…

…Der Artikel hat mich mehrere Tage nicht in Ruhe gelassen und ich möchte kurz etwas dazu schreiben, denn aus diesem tragischen Ereignis lässt sich eine wichtige Erkenntnis für unsere digitale Arbeitswelt ziehen!

 

Was war passiert?

Eine Gruppe von Feuerwehrleuten kämpfte in Colorado seit Tagen gegen ein Buschfeuer. Als plötzlich eine Windböe über die Feuerwehrleute hinwegfegte, waren diese kurz darauf vom Feuer umschlossen. Schnell war den Feuerwehrleuten klar, dass Sie umgehend und schnell den Rückzugsweg antreten müssen. Leider hat die Gruppe es nicht geschafft und alle sind auf tragische Weise bei diesem Einsaz ums Leben gekommen!
Nachdem man die letzten Minunten der Feuerwehrleute rekonstruiert hatte, wurde festgestellt, dass diese bis zum Schluss schwer bepackt waren und auch den Befehl „Drop your tools!“ ignoriert hatten! Die ganzen Gerätschaften hatten die Feuerwehrleute daran gehindert den Rückzugsweg schneller zu bestreiten. Vermutlich waren das die entscheidenden Minuten, die zum Schluss beim Wettlauf gegen die Zeit gefehlt haben.

 

Doch warum haben die Feuerwehrleute die Geräte nicht zurückgelassen?

Die Antwort scheint einfach, aber zu dem Zeitpunkt sicherlich nicht auf der Hand liegend. Mit den Gerätschaften sind die Feuerwehrleute schlagkräftig und haben eine Chance dem Feuer Widerstand zu leisten. Ungern lässt man dann die „gewohnten“ Gerätschaften zurück, das diese ja auch ein gewisses Maß an Sicherheit bieten! Hätten die Feuerwehrleute die Geräte zurückgelassen, wäre ihre Überlebenschance wesentlich größer gewesen und schlussendlich wären alle mit einem blauen Auge davongekommen.

 

Welche Erkenntnis ziehe ich nun aus diesem tragischen Ereignis?

Auch wenn einem vertraute Tools, Methoden, Abläufe und Umgebungen sehr ans Herz gewachsen sind, muss man auch mal „loslassen“ können, um Platz für Veränderungen zu schaffen. Den Feuerwehrleuten war dieses „loslassen“ ungewohnt und niemals gelehrt worden, denn „loslassen“ muss man erstmal lernen! Auf dem Weg der digitalen Transformation ist sicherlich das „Loslassen“ ein wichtiger Faktor der all diejenigen hemmt, die sich mit dem Loslassen schwer tun! Also arbeiten Sie daran auch mal loszulassen! Sie können nur gewinnen! 🙂

Euer MARVIN

 

Zurück